Logo GS Wendschottlogo

Team

Schulelternrat

Schulelternrat

Die Grundschule ist der erste Ort, an dem unsere Kinder mit Schule in Kontakt kommen. Um den Eintritt unserer Kinder in die Schule so positiv wie möglich zu gestalten; um Schule zu einem Ort werden zu lassen, an dem sich unsere Kinder zuhause fühlen, ist es notwendig, dass Kollegium und Eltern vertrauensvoll zusammen arbeiten. Eltern haben vielfältige Möglichkeiten, die Grundschule mit zu gestalten: Jede Klasse wählt ElternvertreterInnen für die Dauer von zwei Jahren, die sich zunächst um die Belange der Klasse kümmern. Die Klassenelternschaft trifft sich auf den Elternabenden, um Informationen über das Schulleben auszutauschen und um ggf. Lösungen für bestehende Probleme zu erörtern. Die Lehrer/Lehrerinnen berichten bei dieser Gelegenheit z. B. über den Unterricht oder über die Hausaufgaben. Dieser Informationsaustausch ist besonders wchtig für den Lernerfolg unserer Kindes.
Gleichzeitig sind sie Mitglieder des Schulelternrates, der sich aus je zwei VertreterInnen der 4 Klassen also 8 ElternvertreterInnen zusammensetzt. Der Schulelternrat wählt eine/n Vorsitzende/n und eine/n StellvertreterIn.
Der SER trifft sich ein bis zwei Mal im Schulhalbjahr und verhandelt - gemeinsam und in Zusammenarbeit mit der Schulleitung - inhaltliche und organisatorische Fragen des Schulalltages. Aus dem Kreis des SER werden die vier VertreterInnen für die Gesamtkonferenz (GK) der Schule gewählt. Die GK ist das höchste beschlussfassende Organ der Schule. Seit Beginn des Schuljahres 2007/2008 hat der Gesetzgeber mit dem Schulvorstand neben der Gesamtkonferenz, ein zweites Organ mit Entscheidungsbefugnissen geschaffen. Bei uns übernimmt die GK die Aufgaben des Schulvorstandes. Hier werden Beschlüsse gefasst und Entscheidungen gefällt, die das Profil der Schule prägen und damit einen wichtigen Lebensbereich unserer Kinder berühren.
Neben diesen zentralen Gremien, in denen wir die Gelegenheit und Verantwortung haben, unsere Schule mit zu gestalten, arbeiten gewählte Eltern in Fach-, Klassen und Zeugniskonferenzen mit. Als Eltern haben wir also vielfältige Möglichkeiten, uns in den Schulalltag einzubringen und mit dem Kollegium zusammen zu arbeiten, dass die Grundschule zu einem Ort wird, den unsere Kinder gern besuchen. Diese Möglichkeiten nutzen wir und sind bestrebt, das Engagement im Interesse unserer Kinder noch weiter zu entwickeln und zu vertiefen.
Der Vorstand des SER freut sich über die Mitarbeit engagierter Eltern und steht für Anregungen und Fragen jederzeit zur Verfügung: Grundlage der schulischen Arbeit ist das niedersächsische Schulgesetz, in dem u. a. auch ie Zusammenarbeit zwischen Schulelternrat und Schulleitung geregelt ist. Der Gesetzestext ist immer wieder Änderungen unterworfen. Den aktuellen Gesetztestext finden Sie hier. Die Satzung des Schulelternrates finden Sie hier.